• Versandkostenfrei ab 50 €
  • Lieferzeit ca. 2 bis 4 Werktage
  • Bezahlen mit PayPal oder Vorkasse
  • Ihr Warenkorb: 0 Artikel

Anwendung im Detail

Die Anwendungsschritte sind Vorschläge, wenn der Schadenszustand der Wände schon weit fortgeschritten ist. Für eine gezielte Fugenabdichtung müssen die Fugen der feuchten Wände sichtbar sein. Der alte, marode und stark salzbelastete Innenputz sollte entfernt werden, aber eine Fugenüberarbeitung ist nicht generell notwendig, das kann bei jedem Objekt anders sein.

Anwendung - Schritt 1

Mauerwerk vorbereiten:
Innenputz mit Stemmhammer komplett entfernen, Mauerwerk abbürsten und säubern.

Anwendung - Schritt 2

Fugenbearbeitung:
Mauerwerksfugen ca. 1 – 1,5 cm tief freilegen und mit sulfatbeständigem Sperrmörtel neu verfugen.

Anwendung - Schritt 3

Bohrungen für Horizontalsperren setzen: Abstände von ca. 17 cm (6 Bohrungen / m), ca. 30 cm tief, 45° schräg nach unten bis zum Fundament. Bohrlöcher ausblasen / aussaugen.

Bohrungen für Flächeninjektionen / bei Querdurchfeuchtungen setzen: Horizont. und vertik. Abstände von 20 cm. Je nach Steingröße kann auch waagerecht in die Fugen gebohrt werden.

Anwendung - Schritt 4

Packer einschlagen:
Kunststoffpacker mit Einschlaghilfe bis zum letzten, größeren Ring des Packers in das Bohrloch einschlagen.

Anwendung - Schritte 5 bis 8

PERMAGEL Heimwerker-Set:

Anwendung - Schritt 5a und 6a

Befüllung der Heimwerker-Gelpresse:

  • Pressenkörper vom Pressenkopf abdrehen, die Druckstange komplett nach oben ziehen
  • Kartuschenbodendeckel abnehmen und mit jetzt offenen Boden in die Presse schieben, die Lasche oben an der Kartusche abziehen
  • Presse wieder zusammenschrauben und die Druckstange komplett einschieben – dafür obere Federsperre drücken
  • Jetzt liegt der innere Gummidruckteller auf dem Gel der Kartusche und sorgt durch die Federkraft für den notwendigen Vordruck zum Geltransport

Anwendung - Schritt 7a und 8a

Gelinjektion mit der Heimwerker-Gelpresse:

  • Steckmuffe auf den Packer klicken, mit den Hüben beginnen
  • Pro Hub wird ca. 1 Schnapsglas voll Gel verpresst
  • Sind alle Hohlräume und der Bohrkanal gefüllt, entsteht ein Staudruck im Bohrloch, das Ventil unten am Schlauch öffnet, Gel tritt aus
  • Für Sie das Zeichen: aufhören, nächsten Packer nehmen
PERMAGEL Handwerker-Set:

Anwendung - Schritt 5b und 6b

Befüllung der Handwerker-Gelpresse:

  • Pressenkörper vom Pressenkopf abdrehen, die Druckstange komplett nach oben ziehen
  • Kartuschenbodendeckel abnehmen und mit jetzt offenen Boden in die Presse schieben, die Lasche oben an der Kartusche abziehen
  • Presse wieder zusammenschrauben und die Druckstange komplett einschieben – dafür obere Federsperre drücken
  • Jetzt liegt der innere Gummidruckteller auf dem Gel der Kartusche und sorgt durch die Federkraft für den notwendigen Vordruck zum Geltransport
  • Bohrmaschine oder Akkuschrauber mit der Antriebswelle der Presse verbinden, festziehen, die Klammer montieren. Sie dient zur Fixierung der Presse auf der Bohrmaschine / Akkuschrauber

Anwendung - Schritt 7b und 8b

Gelinjektion mit der Handwerker-Gelpresse:

  • Steckmuffe auf den Packer klicken, auf Knopfdruck mit dem Verpressen beginnen
  • Pro Hub wird ca. 1 Schnapsglas voll Gel verpresst
  • Sind alle Hohlräume und der Bohrkanal gefüllt, entsteht ein Staudruck im Bohrloch, das Ventil unten am Schlauch öffnet, Gel tritt aus
  • Für Sie das Zeichen: aufhören, nächsten Packer nehmen

Anwendung - Schritt 9

Packer entfernen:
Nachdem alle Bohrungen mit Gel gefüllt sind, herausstehende Kunstoffpacker mit Flex oder Säge, oder mit Hammer und Stecheisen bündig zur Wand abtrennen.

Anwendung - Schritt 10

Nachbereitung:
Dichtschlämme ca. 4 – 5 mm dick auf das Mauerwerk auftragen, darüber Sanierputz bündig zu dem bestehenden Putz auftragen.